ZEELAND? Wo bitte ist denn das?

Im Sommer 2018 machte ich mit meiner Familie eine abenteuerliche Rundreise mit dem Wohnmobil in den hohen Norden. Unsere Reise haben wir ganz im Süden der Niederlande begonnen - in der Provinz Zeeland. Holländische Seefahrer benannten im 17. Jhd. die Insel "Neuseeland" übrigens nach dieser Provinz!

 

Auf jeden Fall war ich von den Niederlanden und insbesondere von Zeeland so fasziniert, dass ich unbedingt eine eigene Busrundreise zusammen stellen wollte. Doch was ist jetzt so faszinierend an Zeeland?

 

Die Natur

Sie glauben Holland hat außer riesigen Tulpenfeldern nicht viel zu bieten? Fehlanzeige! Kultivierte landwirtschaftliche Nutzflächen so weit das Auge reicht, unberührte Sumpf- und Wasserlandschaften, beeindruckende Dünen, herrliche Sonnenuntergänge, ein faszinierend lebendiges Meer, einsame Aussichtsplätze, wüstenähnliche Gegenden, saftige Wälder und... und... und...

 

Die Kulinarik

Zugegeben, dass die Niederländer zu allem und jedem Apfelmus essen (sogar zu Fischstäbchen und Pommes) ist etwas gewöhnungsbedürftig. Desserts und Gebäck ist für unseren Geschmack oft etwas zu süß. ABER .... alles was mit dem Meer zu tun hat, ist einfach unglaublich! So leckeren, frischen Fisch, Meeresfrüchte, Austern und vor allem - das schwarze Gold der Niederländer - die Miesmuschel! Das müssen Sie einfach mal probiert haben! Die besten und hochwertigsten Miesmuscheln in Europa kommen aus Zeeland (behaupten zumindest die Holländer)...

 

Die Kultur

Zeeland ist reich an wunderschönen, pittoresken Ortschaften und kleinen Städten. Unheimlich sauber und ordentlich mit viel Liebe zum Detail. Beim Spaziergang kommt man oft aus dem Staunen nicht mehr heraus. 

 

Die Technik

Die Niederländer sind wirklich ein schlaues Völkchen - was die nicht alles erfunden haben! Nein - ich spreche jetzt nicht nur von Käse und Tulpen... Ein Börsengang ohne die Holländer? Nicht möglich - denn die haben die Aktie erfunden, das erste Tauchboot wurde von einem Niederländer vom Stapel gelassen, die mittels Kurbelwelle angetriebene Sägemühle ist eine niederländische Erfindung. Das erste Teleskop und Mikroskop wurde in den Niederlanden gebaut, die Pendeluhr wurde hier erfunden, Bluetooth wurde von einem Niederländer mitentwickelt, das Wi-Fi ebenfalls, genauso wie CD, DVD und Blue-ray...

 

Und natürlich alles, was irgendwie mit Wasser zu tun hat - wer sonst könnte auf die verrückte Idee kommen und Meer hunderte Hektar Land abtrotzen, indem man einfach Deiche baut und das Wasser mit Hilfe von Windmühlen abpumpt? Die weltweit größte Sturmflutweer steht ebenfalls in Zeeland.

Ich gerate ins Schwärmen...

Ihr möchtet nun sicher gerne wissen, was Euch auf unserer Reise alles erwartet...

1. Tag

Am Anreisetag fahren wir quer durch Deutschland an vielen interessanten Ortschaften und Städten vorbei bis nach Maastricht, wo wir ein nettes Hotel für unsere Zwischenübernachtung für Euch auswählen. Maastricht ist eine gemütliche Stadt, die viel an Geschichte, Kunst und Kultur bietet, umringt von schöner Natur und hügeliger Landschaft. Ein schöner Einstieg für unsere Rundreise durch den Süden der Niederlande!

2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir an die Oosterschelde zur Oesterij Muschelzucht in Yerseke, eine der ältesten Muschelfarmen der Niederlande. Hier erfahren wir viel Wissenswertes über das "schwarze Gold" und die traditionelle Austernzucht. Wir verkosten Austern, dazu passend gibt's ein Glas Wein und danach noch gekochte Miesmuscheln oder hausgemachte Hummersuppe. Zum Abschluss sehen wir uns bei einer Schiffsfahrt die Muschelbänke aus der Nähe an. Weiterfahrt zu unserem Hotel und Freizeit. Am Abend spazieren wir gemeinsam zum sagenhaft schönen Nordseestrand, beobachten Krabben und Seesterne und lassen den Tag bei einem gemütlichen Gläschen in einem typischen Strandpavillon ausklingen.

3. Tag

Heute bewundern wir eine der größten technischen Meisterleistungen, die die Welt jemals gesehen hat - die Sturmflutbarriere Deltawerke Neeltje Jans. Wir erfahren von der schrecklichen Flutkatastrophe 1953 und wie es die Niederländer geschafft haben, mit der Sturmflutwehr die übermächte Nordsee regelrecht "auszusperren". Über 30 Jahre wurde an dem Werk gebaut, der technische Erfindungsreichtum ist phänomenal, aus der ganzen Welt kommen Fachleute um von den Niederländern zu lernen. Zudem bietet der Park noch viele weitere Aktivitäten, wie einen Orkansimulator, ein Aquarium, tolle Shows mit Seelöwen und Seehunden und eine Schiffsfahrt in das Naturschutzgebiet der Oosterschelde - mit etwas Glück können wir wild lebende Robben und Schweinswale beobachten.

4. Tag

Wir fahren weiter nach Rotterdam, in die Stadt mit den vielen Gesichtern: coole Hafenstadt, trendy Ausgehstadt, schicke Einkaufsstadt und hippe Künstlerstadt, aber vor allem DIE Archetekturstadt Hollands! Modernisierungen stehen im Mittelpunkt und die Skyline verändert sich konstant. Wir haben für Euch das tolle NHow Hotel bei der Erasmusbrücke ausgesucht - die Aussicht über die Stadt von der Hotelbar aus ist am Abend phänomenal! Vorher machen wir jedoch eine Schiffsfahrt auf der Neuen Maas bis ins berühmte Kinderdijk. Die klassischen Windmühlen von Kinderdijk sind UNESCO Weltkulturerbe und dürfen in unserem Programm auf keinen Fall fehlen! Sind es doch die Windmühlen, welche die Niederlande erst zu dem gemacht haben, was es heute ist...

5. Tag

Nach dem Frühstück verlassen wir Rotterdam und fahren weiter ins Landesinnere bis zum Nationalpark Loonse & Drunense. Hier erwartet uns bereits ein Ranger, der uns durch diese unglaubliche Landschaft führen wird. Eine WÜSTE - und das mitten in den Niederlanden. Diese Flugsandverwehung ist eine der größten in Europa, hat schon ganze Dörfer unter sich begraben und arbeitet sich unaufhörlich weiter ins Landesinnere vor. Im Anschluss fahren wir weiter nach Den Bosch, einer herrlichen Stadt voller historischer Gebäude, schöner Museen, netter Geschäfte sowie geselliger Kneipen, Cafés und Restaurants. Hier übernachten wir ein letztes Mal, bevor es am nächsten Tag nach Hause zurück geht.

6. Tag

Heute heißt es Abschied nehmen von einem unglaublichen Land, von einer absolut faszinierenden Reise. Sie haben die Niederlande nun ein wenig besser kennen gelernt und werden das kleine Land im hohen Norden künftig bestimmt mit anderen Augen sehen...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manuela Mayer, INNsite.tirol e.u.